Unsere nachhaltigen Verpackungen

Unsere Verpackungen gestalten wir so nachhaltig wie möglich, aus Liebe zum Meer und Respekt vor der Umwelt. Das ist gar nicht so einfach, denn viele Verpackungen versprechen Nachhaltigkeit, sind aber nicht konsequent durchdacht. Wir haben die – nach heutigem Wissensstand – nachhaltigste Lösung für die Verpackung unserer Algen gewählt, bei der die Produktsicherheit an oberster Stelle steht.

Plastikfrei

Zwei starke Komponenten

Dabei haben wir uns bewusst für eine Zwei-Komponenten-Verpackung entschieden: eine Innententüte, welche die Algen gegen Feuchtigkeit schützt, und eine bedruckte Faltschachtel mit allen wichtigen Produktinformationen.
Unsere Faltschachtel besteht aus 100 % recyceltem Papier und ist mit umweltverträglichen Farben auf Wasserbasis bedruckt. Zudem zahlen wir einen Ausgleich für den CO2-Verbrauch, der bei der Produktion anfällt. Die Faltschachtel ist somit klimaneutral.

Verantwortungsvolle Herstellung

Die Innentüte der Meeresgarten-Tüten besteht aus Zellulose und ist selbstverständlich lebensmittelsicher. Dabei wird die Zellulose aus Holzplantagen gewonnen, welche verantwortungsvoll bewirtschaftet werden. Nach der Herstellung besteht die Innentüte zu über 90 % aus erneuerbarem Kohlenstoff. Dies ist ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz, indem fossiler Kohlenstoff durch erneuerbaren Kohlenstoff ersetzt wird.

Kompostierbare Verpackung

Die Meeresgarten-Faltschachteln können wie alle Papierverpackungen über das Altpapier entsorgt und anschließend recycelt werden.
Die Innentüten sind nach der europäischen Norm (EN13432) für industriell kompostierbare Verpackungen zertifiziert. Aber nicht nur das: Sie sind ebenfalls heim- und gartenkompostierbar. Somit sind die Tüten nachhaltig, klimafreundlich und Teil der Kreislaufwirtschaft.

Welche Gedanken und Entscheidungen hinter dem Prozess der Verpackungsfindung liegen erfährst du in unserem Oceanblog: Hinter den Kulissen der Produktentwicklung